Interviewer_innen stellen sich vor

Insgesamt wurden 33 Menschen mit HIV als Peer-Forscher_innen bei "positive stimmen 2.0" ausgebildet. Sie führen von Mai bis Dezember 2020 die Interviews durch. Zehn von ihnen stellen sich auf dieser Seite vor.

Du bist HIV-positiv, über 16 und lebst in Deutschland?  Und du willst dich von einer der folgenden Personen interviewen lassen? Super! Dann musst du entweder sie direkt kontaktieren (falls sie ihre Mail-Adresse im Portrait angibt oder du sie persönlich kennst), oder du schreibst eine kurze Anfrage an positive-stimmen@dah.aidshilfe.de und wir vermitteln euch.

"Unsere Geschichte erzählen kann uns entlasten und gegenseitig empowern"

Mann mit Cappi
Achmed aus Berlin

Hi! Ich bin Ahmed und ich bin Interviewer im Projekt Positiven Stimmen in Berlin.

Ich wurde oft gesagt, dass Zuhören eine meiner Stärken ist. Kein Wunder, dass ich als Sozialarbeiter tätig bin.

Unsere Geschichte erzählen, auch wenn es manchmal schwierig ist, kann uns entlasten und gegenseitig empowern. Deswegen habe ich mich entschieden, mich in diesem Projekt zu engagieren. Ich bin hochinteressiert, oft ungehörte Geschichten zu hören. Daher würde ich gerne Menschen interviewen, die of Color, Trans*, Inter* oder in Sexarbeit tätig sind.

"Hallo liebe Nürnbergerinnen und Nürnberger, macht bitte mit"

 

"Deine Stimme zählt!"

Mann mit Glatze und Bart
Dirk aus Braunschweig

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin von der DAH und vom Forschungsinstitut IDZ in Deutschland geschult worden, um das "Peer-to-Peer"-Interview in der Region Braunschweig durchzuführen. Diese Interviews werden weltweit durchgeführt und sollten ein vielfältiges Bild von Menschen mit HIV abbilden. Das Interview ist garantiert ANONYM und dein Name wird an KEINER Stelle notiert!

Sehr gerne möchte ich dich Interviewen. Es wird ca. 90min Zeit benötigen. Hast du Zeit und Lust dich daran zu beteiligen?
LG, Dirk
 
P.S. Dieses Interview können wir auch online machen. die Möglichkeiten sind vielfältig :)

"Trage deinen Teil zum Projekt  "positive stimmen" bei, um Diskriminierung und Stigmatisierung von HIV-Positiven Menschen zu beenden!"

Mann mit langen blonden Haaren
Steffen aus Südbrandenburg

Hallo, ich bin Steffen. Ich lebe im Süden Brandenburgs.

Wir Menschen mit HIV erleben im Alltag  ja oft, dass Menschen ein falsches oder veraltetes Bild von HIV im Kopf haben.

Wenn dir das bekannt vorkommt, würde ich mich freuen, dich interviewen zu können. Ein Interview kann zum Bespiel in der Aids-Hilfe Lausitz  in Cottbus, gern auch an einem Ort deiner Wahl, stattfinden.

Nimm dir  die Zeit, mir von deinen Erfahrungen zu berichten. Dadurch hilfst du uns, Missstände und Probleme zu erkennen und an deren Lösung zu arbeiten.
 

„Ich würde mich freuen, dich kennenzulernen und deine Geschichte(n) zu hören“

Mann mit Bart
Dennis aus Koblenz

Mein Name ist Dennis Diedrich und ich interviewe im Rahmen der "Positiven Stimmen 2.0" Menschen zu Stigmatisierungs- und Diskriminierungserfahrungen im Zusammenhang mit HIV in der Region Koblenz + 50 km im Umkreis.

In den Interviews werden viele Alltagsbereiche einbezogen wie z.B. Familie und Freunde, Nachbarschaft, Arbeitsplatz, Schule, Uni, Gesundheitsversorgung, Szene, Community, Freizeit u.a.
Du kannst mit deinem Interview dazu beitragen, Diskriminierung und Stigmatisierung für Menschen mit HIV abzubauen oder zumindest zu verringern.
Vielleicht hast du ja Lust dazu, dich von mir als Interviewer, der selbst schon über 20 Jahre HIV-positiv ist, in einem ruhigen Umfeld interviewen zu lassen. Dann kannst du gerne über buddy.dennis@gmx.de mit mir Kontakt aufnehmen.

"Ich bitte euch um Unterstützung durch aktive Teilnahme ❤️"

Mann mit Glatze und einem Blatt Papier in der Hand
Christian aus Neuss

Ich habe als HIV-positiver Mann Anfang dieses Jahres an einer Ausbildung zum Interviewer teilgenommen und suche jetzt auf diesem Weg weitere Interviewpartner*innen. Bitte meldet euch via Facebook oder Telefon bei mir, um einen Termin und Details abzusprechen

Mit der Umfrage “positive stimmen 2.0“ können HIV-positive Menschen ihre eigenen Erfahrungen und Empfinden im Rahmen eines Interviews teilen.
Neben diesem ausführlichen Interview gibt es auch noch eine Online-Befragung, die statt oder auch gerne zusätzlich zum Interview ausgefüllt werden kann. Zur Online-Umfrage: https://www.soscisurvey.de/pos_stim2/

"Jedes Interview ist wichtig!"

Mann mit Bart
Andreas aus Münster

Hallo miteinander, ich bin Andreas aus Münster.

Zum zweiten Mal werden weltweit Menschen mit HIV zu Stigmatisierungs- und Diskriminierungserfahrungen interviewt.
Dafür bin ich extra von der DAH und vom Forschungsinstitut IDZ geschult worden.
In meinen bisherigen Interviews gab es schon interessante Geschichten, sowohl im beruflichen, im privaten familiären, im sexuellen oder auch im Gesundheitsbereich.
Auch wenn du keine Erfahrungen mit Diskriminierung gemacht hast, wäre das spannend zu wissen.
Das Interview ist garantiert anonym. Du musst deinen Namen nicht nennen.
Es wird etwa ein bis zwei Stunden dauern. Wir können uns persönlich treffen oder das Interview auch per Video durchführen.
Also melde dich doch unter wasduauch@gmx.de.
Liebe Grüße, Andreas

„Ich habe bereits 20 Interviews geführt, doch ich würde gerne noch mehr machen!“

Hey und willkommen zur „positive stimmen“,
Ich bin Nicole und wohne in Hessen - genauer gesagt in Gießen.
Um die Geschichten von Leuten aufzunehmen, die genauso wie ich HIV-positiv sind, stehe ich dort zur Verfügung.
Da ich über einen Studenten-Ausweis verfüge, bin ich in Hessen sehr mobil. Ich kann euch also gerne besuchen und eure Geschichten zu Diskriminierung und Stigmatisierung mit euch durchgehen.

Bitte meldet euch bei mir unter nicole.kamga@pro-plus-hessen.de und lasst uns einen Termin ausmachen ☺️    

"Berlin kann so schön sein..."

Mann mit Brille und kurzen Haaren
Christoph aus Berlin

...trotzdem müssen wir Menschen mit HIV immer noch Diskriminierung und Stigmatisierung erleben.

Du hast hier Erfahrungen machen müssen und möchtest darüber berichten?

Dann melde dich!

 

 

"Ich habe ein Anliegen an Euch"

Denis aus Halle/Leipzig