Zielgruppe Selbsthilfe

Instrumentenkoffer

Positiventreffen

Eine lebendige Selbsthilfe ist Antidiskriminierungsarbeit, aber wie kann ich Selbsthilfe aktiv fördern? Wie und wo bringen sich engagierte Menschen mit HIV ein? Diese Beispiele leisten einen Beitrag zum Empowerment von Menschen mit HIV und stärken ihre Communities.

Format

Seminarveranstaltungen

Zielgruppen

Menschen mit HIV, je nach Treffen aus bestimmten Zielgruppen

Ziele

Vernetzung von Menschen mit HIV, Förderung der Resilienz, Peer-to-Peer-Austausch, Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit HIV

Aufgaben / Inhalte

Mit den Treffen soll Menschen mit HIV die Möglichkeit geboten werden, aktuelle Informationen zum Leben mit HIV zu erhalten und sich mit anderen Menschen mit HIV auszutauschen. Sie sind darüber hinaus ein wichtiger Bestandteil der strukturellen Prävention, hier werden Multiplikator_innen ausgebildet werden und wichtige Informationen zu den aktuellen Lebensbedingungen von Menschen mit HIV gewonnen.

Ablauf / Methoden / Dauer

Die Treffen finden mehrmals jährlich statt und richten sich zum Teil an unterschiedliche Zielgruppen. Angeboten werden: Bundesweite Positiventreffen für alle Menschen mit HIV, für erwerbstätige Menschen mit HIV, für Jugendliche mit HIV unter 21, für junge Erwachsene mit HIV unter 30, für langzeitinfizierte Menschen mit HIV, für Migrant_innen mit HIV, für Frauen mit HIV, für heterosexuelle Menschen mit HIV, für drogengebrauchende, substituierte und ehemalige drogengebrauchende Menschen mit und ohne HIV und HCV.

Kommunikation / Werbung

Wochenendeseminare

Beteiligung von Menschen mit HIV

In der Konzeption der Seminare werden die entsprechenden Zielgruppen eingebunden.

Materialien
Kooperationspartner_innen

Positiv e.V., Akademie Waldschlösschen, Konzeptgruppe Positiv und Hetero, Deutsche Aidshilfe

Mehr Informationen

Aktuelle Termine finden Sie im Veranstaltungskalender der DAH und der Akademie Waldschlösschen

Tipp